Schweizer Bank - Attraktive Marktnischen

Schweizer Bank, November 2003

Attraktive Marktnischen

Elektronischer Devisenhandel · Der Devisenhandel ist ein Milliardengeschäft. Täglich werden Währungen im Wert von mehr als 3000 Milliarden US-Dollar umgesetzt. An der Schweizer Börse beträgt das Umsatzvolumen rund vier Milliarden Franken pro Tag. Nun ruft die Digitalisierung von Geschäftsabläufen neue Marktteilnehmer aufs Parkett. Diese Nischenplayer überraschen mit beachtlichen Erfolgen.

VON CLAUDIA JÄGGI TALARY

Hohe Transaktionskosten und Unsicherheiten prägen das Bild beim Kauf und Verkauf von Fremdwährungen. Dies gilt insbesondere für kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU), die Transaktionen unter 250'000 Franken pro Auftrag tätigen. Diese Ausgangssituation macht sich die 1999 gegründete Firma KMU-Online für die Realisierung ihrer Geschäftsidee zu Nutze. Mit der digitalen Wechselstube hat KMU-Online einen Wechselgeld-Pool für KMU und Privatpersonen geschaffen, der von Grosskunden-Konditionen profitiert. Kleinere Fremdwährungsbeträge werden in einem Pool gesammelt und dann zu den besseren Konditionen der Grosskunden gewechselt. Dadurch entstehen für KMU Kosteneinsparungen zwischen 40 und 80 Prozent. Ein weiterer Vorteil dieses automatisierten Devisenhandelsplatzes liegt darin, dass der Kunde beim Abschluss weiss, zu welchem Kurs die Transaktion erfolgt.

Fünf Computer statt 30 Leute

Die Wechselstube besteht aus fünf Computern und ersetzt die Tätigkeit von rund 30 Leuten. Jeder Computer erfüllt eine bestimmte Funktion: Risikomanagement, Preiseingabe, Kommunikation mit Kunden, Backoffice und Kundenübersicht. Die durch die Automatisierung entstehenden Einsparungen und die besseren Konditionen werden an die Kunden weitergegeben.

Rund zwei Drittel der Kosteneinsparungen erhält der Kunde direkt über die attraktiven Devisenkurse. Den verbleibenden Drittel behält KMU-Online als eigenen Gewinn zurück. Weitere Vorteile liegen im spesenfreien Zahlungsverkehr ab 10'000 Franken, in einem transparenten Online-Preisvergleich, aktuellen Devisenkursen, hohen Sicherheitsstandards und auch darin, dass keine neue Software installiert werden muss. Die Devisenkurse werden automatisch alle paar Minuten aktualisiert. Die Preise sind dynamisch, d.h., alle 10'000 Franken erhalten Kunden einen noch attraktiveren Devisenkurs. Die beiden Gründer der Wechselstube, Philipp Rudmann und Christoph Abt, legen Wert auf den persönlichen Kontakt mit ihren Kunden. Korrekturen bei Fehleingaben oder Informationen bei Unsicherheiten können so unkompliziert per Telefon vorgenommen und abgeklärt werden.