Wöchentliche EUR/CHF Kurs-Prognose

Aktuelle Prognose: Euro - Schweizer Franken

Wocheneröffnungskurs
26. September 2022 05:29
0.9493 (Devisenmittelkurs)

Die SNB-Zinserhöhung fiel 0.20% tiefer aus als erwartet, ebenfalls fielen SNB-Äusserungen zu weiteren Zinserhöhungsabsichten gedämpfter aus als erwartet. Kurzfristig mussten deshalb übertriebene Euro Short-Positionen mit Verlusten zurückgekauft werden, von Kursen unter 0.95 bis auf über 0.97 EUR/CHF. 
Die SNB will die Inflation via höhere Zinsen + dem schon starken Franken bekämpfen. Weiterhin sinkt die theoretische Kaufkraftparität EUR/CHF von Monat zu Monat und das scheint für die SNB die Begründung für einen leicht schwächeren Kurs EUR/CHF zu bleiben.

Christoph Abt & André Fürbringer

Prognose Wochenbandbreite
26-30. September 2022
0.9440 - 0.9560 (Devisenmittelkurse)

Weiter zum aktuellen EUR/CHF Chart

Wie entwickelt sich der Devisenkurs?

Lassen Sie sich von unseren Experten informieren. Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie wöchentlich eine Wechselkursprognose.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.
Clever online Geld wechseln.

Profitieren Sie von den besten Wechselkursen der Schweiz. Fixierbar. Einfach. Sicher. Alle wichtigen Währungen. Ideal auch zum Bezahlen von Rechnungen in Fremdwährung – und zum Absichern gegen Währungsschwankungen.

Online wechseln. So funktioniert’s.

Archiv

Woche 38

Wocheneröffnungskurs 19. September 2022 05:18
0.9654 (Devisenmittelkurs)

Der Kurs EUR/CHF ist weiterhin unter Druck und entfernt sich Woche für Woche langsam weiter weg von der Parität. Seit Jahresbeginn sind das satte 7% und vor allem auch auf die Energieprobleme zurückzuführen. Die relativ neue SNB-Kommunikation zur Frankenstärke könnte man schon als 180 Grad-Wende bezeichnen. Noch vor kurzem bekämpfte die SNB die Frankenstärke vehement, heute scheint die SNB dieselbe Frankenstärke zur Inflationsbekämpfung positiv zu beurteilen.

Christoph Abt & André Fürbringer

Prognose Wochenbandbreite
19-23. September 2022 (Woche 38)
0.9600 - 0.9700 (Devisenmittelkurs)


Woche 37

Wocheneröffnungskurs 12. September 2022 05:28
0.9676 (Devisenmittelkurs)

Trotz der starken aber spät erfolgten 0.75% Euro-Leitzinserhöhung verlor der Kurs EUR/CHF weiter an Boden. Das Risiko für weitere Kursverluste wächst, denn als nächstes wird die SNB bis spätestens am 22.9. ihren Franken-Leitzins erhöhen (natürlich gibt es dafür keine offizielle Bestätigung).
Auch sahen wir bei uns erstmals vereinzelte Verkäufer von Euros trotz dem unattraktiven Kursniveau für Exporteure.

Christoph Abt & André Fürbringer

Prognose Wochenbandbreite
12-16. September 2022 (Woche 37)
0.9615 - 0.9715 (Devisenmittelkurs)


Woche 36

Wocheneröffnungskurs 5. September 2022 05:29
0.9747 (Devisenmittelkurs)

Solange sich das Währungspaar EUR/CHF oberhalb 0.9700 (Devisenmittelkurs) halten kann, sollte sich unserer Meinung nach die aktuelle «Aufwärts-Korrektur» in Richtung Parität weiter fortsetzen können.

Christoph Abt & André Fürbringer

Prognose Wochenbandbreite
5-9. September 2022 (Woche 36)
0.9700 - 0.9800 (Devisenmittelkurs)


Woche 35

Wocheneröffnungskurs 29. August 2022 05:27
0.9616 (Devisenmittelkurs)

Solange sich der Kurs unterhalb dem unserer Meinung nach wichtigen Chartpunkt 0.9750 (Devisenmittelkurs) befindet existiert noch ein Abwärtstrend, schon ein Durchbrechen bei 0.9700 wäre eine erste wichtige Hürde nach "oben".

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
29-2. September 2022 (Woche 35)
0.9560 - 0.9660 (Devisenmittelkurs)


Woche 34

Wocheneröffnungskurs 22. August 2022 05:32
0.9629 (Devisenmittelkurs)

Vergangene Woche konnte sich der Kurs EUR/CHF bis knapp 0.9700 (Devisenmittelkurs) zwar nur leicht steigern aber bei diesem kurzfristig wichtigen Chartpunkt fehlte dann doch die nötige Kraft für einen nachhaltigeren Durchbruch nach oben. Wer weiss, vielleicht schafft er es diese Woche?

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
22-26. August 2022 (Woche 34)
0.9580 - 0.9680 (Devisenmittelkurs)


Woche 33

Wocheneröffnungskurs 15. August 2022 05:29
0.9656 (Devisenmittelkurs)

Der Kurs schliesst aus nachvollziehbaren Gründen Woche für Woche schwächer. Hinzu kommt, dass der jüngste Abwärtstrend ruhig und geordnet abläuft, was ein Eingreiffen der SNB auch nicht unbedingt nötig macht.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
15-19. August 2022 (Woche 33)
0.9600 - 0.9700 (Devisenmittelkurs)


Woche 32

Wocheneröffnungskurs 8. August 2022 05:29
0.9790 (Devisenmittelkurs)

Am Nationalfeiertag Montag 1. August (Woche 31) haben wir keinen Devisenkommentar geschrieben.
Unsere Nationalbank scheint das schwache Kursniveau nicht wirklich aus der Ruhe zu bringen. Aus Sicht SNB wäre wahrscheinlich optimal, wenn der Kurs selbständig Boden finden würde, was meiner Meinung nach auch passieren wird, vielleicht erst nach den Sommerferien?

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
8-12. August 2022 (Woche 32)
0.9750 - 0.9850 (Devisenmittelkurs)


Woche 30

Wocheneröffnungskurs 25. Juli 2022 05:29
0.9833 (Devisenmittelkurs)

Viele unmittelbar offenen Fragen wurden vergangene Woche beantwortet:

  1. Draghi ist jetzt als glaubwürdiger italienischer Regierungspräsident und Hoffnungsträger definitiv zurückgetreten, das hätte ich persönlich nicht gedacht und verunsichert mich in meiner Meinung für eine "Aufwärtskorrektur".
  2. Die Euro-Zinsen wurden um 0.5% erhöht, in Kombination mit einem neuen Instrument (TPI) zur Bekämpfung von möglichen Schulden-Krisen.
Das alles kann bezüglich EUR/CHF nicht sehr positiv stimmen, das wissen die Zentralbanken aber auch.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
25-29. Juli 2022 (Woche 30)
0.9795 - 0.9895 (Devisenmittelkurs)


Woche 29

Wocheneröffnungskurs 18. Juli 2022 05:32
0.9851 (Devisenmittelkurs)

Viel EUR/CHF-Negatives hält den Kurs momentan klar unterhalb der Parität. Und jetzt kommt noch der Draghi-Rücktritt mit der unmittelbaren Mattarella-Refüsierung dazu. Bis am Mittwoch sollten wir bezüglich Draghi mehr wissen und am Donnerstag informiert die EZB über EUR-Zinserhöhungen und vielleicht auch über Vorbeugungsmassnahmen zur Bekämpfung von aufkommenden Unruhen bei Staatsanleihen.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
18-22. Juli 2022 (Woche 29)
0.9790 - 0.9890 (Devisenmittelkurs)


Woche 28

Wocheneröffnungskurs 11. Juli 2022 05:40
0.9928 (Devisenmittelkurs)

Die SNB-Kommunikation zur Frankenbewertung hat sich total verändert: ...von bisher der Kurs EUR/CHF ist viel zu tief hin zu "der Kurs EUR/CHF ist ok und entspricht mehr oder weniger der KKP.
Ich denke persönlich, dass damit die jahrelange "one way street" zu einem Ende kommen wird und die Chancen für längerfristige Bewegungen nicht mehr nur ausschliesslich "abwärts" sein werden?

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
11-15. Juli 2022 (Woche 28)
0.9870 - 0.9970 (Devisenmittelkurs)


Woche 27

Wocheneröffnungskurs 4. Juli 2022 05:23
1.0005 (Devisenmittelkurs)

Momentan spricht wahrscheinlich vieles für einen noch schwächeren Kurs und genau deshalb vertrete ich persönlich eine eher konträre Meinung zum mittelfristigen Kursverlauf! 
Meiner Meinung nach werden immer mehr spekulative "EUR/CHF-Baissiers" Euros verkaufen wollen, um auch noch auf den schon lange abwärtsfahrenden Zug aufzuspringen. Ich glaube, dass unsere SNB diese zusätzlichen und vorallem spekulativen Verkäufer von Fall zu Fall in die Falle laufen lassen wird. Das kann Wochen und Monate dauern, die SNB hat Zeit und in dieser Zwischenzeit bekämpft der starke Franken die steigende Inflation in der Schweiz.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
4-8. Juli 2022 (Woche 27)
0.9940 - 1.0040 (Devisenmittelkurs)


Woche 26

Wocheneröffnungskurs 27. Juni 2022 05:23
1.0112 (Devisenmittelkurs)

Die SNB gab uns gute Gründe weshalb der Kurs letzte Woche nochmals schwächer kotierte. Aber auch wissen wir, dass unsere SNB keinen schwächeren EUR/CHF Kurs favorisiert, im Gegenteil. 
Persönlich schliesse ich weitere "eher verhaltene"- Kursabschwächungen sicher nicht aus, vielleicht sogar noch leicht unter die Parität? ...aber danach, so denke ich persönlich, erwarte ich dann immer mehr eine Aufwärtskorrektur, und zwar keine für "Warmdoucher".  Meine Begründung dafür ist simpel: "wenn alles zu eindeutig aussieht, geht es meistens genau in die entgegengesetzte Richtung.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
27-1. Juli 2022 (Woche 26)
1.0025 - 1.0175 (Devisenmittelkurs)


Woche 25

Wocheneröffnungskurs 20. Juni 2022 05:31
1.0177 (Devisenmittelkurs)

Die SNB zeigt den anderen Notenbanken wie man Inflation auch bekämpfen kann. Zinserhöhungen In Kombination mit dem starken Franken scheint die beabsichtigte Medizin zu werden. Herr Jordan betonte an einer Pressekonferenz dass die SNB den Franken nicht mehr als hoch erachtet, was für mich überraschend deutlich tönt. 
(Ich denke, dass ich trotz allem bald an einer "aufwärts" -Gegenreaktion herumstudieren werde)

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
20-24. Juni 2022 (Woche 25)
1.0100 - 1.0250 (Devisenmittelkurs)


Woche 24

Wocheneröffnungskurs 13. Juni 2022 05:32
1.0376 (Devisenmittelkurs)

Jetzt will die EZB via höhere Euro-Zinsen ihre explodierende Inflation angehen, ab Juli kündigte sie eine Zinserhöhung um 0.25% an und ab September nochmals 0.75%. Am nächsten Donnerstag erwarten wir dann die Reaktion unserer SNB. Für mich ist sonnenklar, dass auch unsere SNB die Inflationsrealität angehen muss aber ich persönlich erwarte, dass die SNB mehr auf die inflationshemmende Wirkung des starken Frankens als auf Zinserhöhungen setzen wird. Damit könnte sie vielleicht zwei Fliegen auf einem Schlag treffen: Eindämmung der CH-Inflation + Abbau der riesigen Interventionsbestände bei hoffentlich stabilem Devisenkurs?

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
13-17. Juni 2022 (Woche 24)
1.0330 - 1.0430 (Devisenmittelkurs)


Woche 23

Wocheneröffnungskurs 6. Juni 2022 05:59
1.0311 (Devisenmittelkurs)

Falls die Zinsdifferenz zwischen Euro- und CHF-Zinsen weiterhin steigt, und davon gehe ich persönlich für die nächsten Wochen noch aus, dann sollte der Kurs EUR/CHF ebenfalls leicht steigen.
Meine erwartete Kurserhöhung wird aus dieser Sicht aber nur so lange dauern können bis auch unsere SNB eine steigende Inflation bekämpfen müsste.
Ich denke das "big picture" bis Ende Jahr sollte zwischen 0.99 - 1.06 EUR/CHF bleiben.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
6-10. Juni 2022 (Woche 23)
1.0270 - 1.0370 (Devisenmittelkurs)


Woche 22

Wocheneröffnungskurs 30. Mai 2022 05:34
1.0280 (Devisenmittelkurs)

EZB-Präsidentin Christine Lagarde kündigte vergangenen Montag an, dass sie im Juli die europäischen Leitzinsen erhöhen und bis Ende September das Negativzinsregime beenden will. Diese Tatsache allein sollte dem Kurs EUR/CHF eigentlich Auftrieb geben, da die in der Schweiz "parkierten" Franken für Grossinvestoren immer unattraktiver werden.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
30-3. Juni 2022 (Woche 22)
1.0250 - 1.0350 (Devisenmittelkurs)


Woche 21

Wocheneröffnungskurs 23. Mai 2022 05:35
1.0289 (Devisenmittelkurs)

Zugegeben, eine gewagte Theorie, von der ich vergangene Woche zum ersten Mal gehört habe!
Falls unsere SNB künftig die Inflation bekämpfen müsste, hätte sie theoretisch nicht nur den Weg via höhere CHF-Zinsen. Theoretisch könnte sie auch mit dem Abbau ihrer durch all die Devisen-Interventionen aufgeblähten Bilanz beginnen?

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
23-27. Mai 2022 (Woche 21)
1.0240 - 1.0340 (Devisenmittelkurs)


Woche 20

Wocheneröffnungskurs 16. Mai 2022 05:31
1.0427 (Devisenmittelkurs)

Es wird ein wenig Zeit benötigen, um die Frage Inflation oder schwächere Wirtschaft beurteilen zu können. Mit steigendem Kurs stehen höhere Zinserwartungen im Vordergrund. Aber eben im aktuellen politischen Umfeld können ein paar wenige wirtschaftliche Negativwarnzeichen das Thema Inflationsbekämpfung sehr rasch verändern. Die Kaufkraftparität EUR/CHF ist in den letzten 2 Jahren von 1.20 auf knapp unter 1.05 gesunken.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
16-20. Mai 2022 (Woche 20)
1.0380 - 1.0480 (Devisenmittelkurs)


Woche 19

Wocheneröffnungskurs 9. Mai 2022 05:31
1.0414 (Devisenmittelkurs)

Der Devisenmittelkurs erreichte vergangene Woche 1.04 und auf diesem erhöhten Kursniveau sahen wir vergangene Woche die zweite EUR-Verkaufswelle. Jetzt muss man abwarten ob und ab wann die EZB wirklich Angst vor ihrer hohen Inflation bekommt und die Waffe "höhere EUR-Zinsen" zücken wird? Ab dann würde ich persönlich einen noch höheren Kurs erwarten aber vorher nicht.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
9-13. Mai 2022 (Woche 19)
1.0350 - 1.0450 (Devisenmittelkurs)


Woche 18

Wocheneröffnungskurs 2. Mai 2022 05:32
1.0251 (Devisenmittelkurs)

Das deutlich erkannte Verkaufsinteresse unserer Exportwirtschaft hatte grösseren Einfluss und liess die Preise oberhalb von 1.03 rasch wieder "purzeln". Ich persönlich erwarte aber (eher antizyklisch) wieder einen steigenden Kurs bis sich für die Exportwirtschaft vielleicht eine weitere Verkaufswelle eröffnen würde, so um die 1.04 (Devisenmittelkurs) vielleicht?

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
2-6. Mai 2022 (Woche 18)
1.0200 - 1.0300 (Devisenmittelkurs)


Woche 17

Wocheneröffnungskurs 25. April 2022 05:27
1.0323 (Devisenmittelkurs)

Erstes starkes EUR-Verkaufsinteresse seit vielen Wochen!
Seit der Kurs EUR/CHF nach Ostern über 1.03 (Devisenmittelkurs) klettern konnte, sahen wir auffällig viele EUR-Verkäufer. Sollte der Kurs weiter steigen, erwarte ich persönlich erneut eine starke 2. Verkaufs-Welle.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
25-29. April 2022 (Woche 17)
1.0290 - 1.0390 (Devisenmittelkurs)


Woche 15

Wocheneröffnungskurs 11. April 2022 05:27
1.0186 (Devisenmittelkurs)

Bei sinkenden Kursen sahen wir auch in der vergangenen Woche wieder erneut auffällig viele Euro Käufer.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
11-15. April 2022 (Woche 15)
1.0145 - 1.0245 (Devisenmittelkurs)


Woche 14

Wocheneröffnungskurs 4. April 2022 05:29
1.0235 (Devisenmittelkurs)

Vergangene Woche entstanden aus unbestätigten Informationen heraus öfters kurzfristige, unberechenbare und vor allem wenig nachhaltige Kursbewegungen. Das erwarte ich auch in dieser Woche wieder, der Devisenmarkt wird meiner Meinung nach zunehmend nervöser werden.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
4-8. April 2022 (Woche 14)
1.0170 - 1.0270 (Devisenmittelkurs)


Woche 13

Wocheneröffnungskurs 28. März 2022 05:35
1.0223 (Devisenmittelkurs)

Geschlossenheit wird demonstriert, zwischen Nato, EU, G-7 und inklusive Anwesenheit von US-Präsident Joe Biden. Das Aufbäumen seit der Parität EUR/CHF bis zum Höchstkurs von ca. 1.04 vor zwei Wochen scheint zu ermüden. Ich denke es ist ein schmaler Weg zwischen geordnetem und ungeordnetem Devisenmarkt.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
28-1. April 2022 (Woche 13)
1.0175 - 1.0275 (Devisenmittelkurs)


Woche 12

Wocheneröffnungskurs 21. März 2022 04:23
1.0310 (Devisenmittelkurs)

Seit der Parität erholte sich der Devisenmittelkurs auch vergangene Woche bis auf ca. 1.04. Exporteure sahen wir bisher nur vereinzelt, Importeure kaufen trotz Kurserholung weiterhin Ihre unmittelbaren EUR-Verpflichtungen ein. Das Kursniveau scheint für Importeure weiterhin immer noch günstig zu sein. Entscheidend bleibt der weitere Kriegsverlauf in der Ukraine.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
21-25. März 2022 (Woche 12)
1.0260 - 1.0360 (Devisenmittelkurs)


Woche 11

Wocheneröffnungskurs 14. März 2022 05:28
1.0207 (Devisenmittelkurs)

Speziell um die Parität (...zu Beginn der vergangenen Woche sogar knapp unterhalb der Parität) sahen wir erneut viele Importeure unbeirrt weitere Euro-Tranchen kaufen. Es scheint, dass kommerzielle Interessen dieses tiefere Kursniveau als günstig betrachten. Seit dem Kriegsausbruch in der Ukraine bewegen die Devisenkurse viel volatiler/unberechenbarer, speziell wenn die SNB zu agieren scheint, generell ist noch mehr Vorsicht angebracht.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
14-18. März 2022 (Woche 11)
1.0130 - 1.0280 (Devisenmittelkurs)


Woche 10

Wocheneröffnungskurs 7. März 2022 05:22
1.0002 (Devisenmittelkurs)

Die Flucht in den Franken ist momentan zu gross und dadurch sank der Kurs Woche für Woche mehr zur Parität. Dass der Kurs geordnet verläuft ist wohl den stabilisierenden Interventionen unserer SNB zu verdanken. Auch vergangene Woche sahen wir Importeure, welche neue Tiefstkurse konsequent zu EUR-Käufen nutzten, vorsichtigerweise natürlich immer in kleineren Tranchen.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
7-11. März 2022 (Woche 10)
0.9925 - 1.0075 (Devisenmittelkurs)


Woche 9

Wocheneröffnungskurs 28. Februar 2022 05:39
1.0326 (Devisenmittelkurs)

Das unerwartete Szenario ist eingetreten und wie erwartet "scheint" unsere SNB schon kurz danach stabilisierend interveniert zu haben. So konnte vergangene Woche die untere Grenze von 1.03 (Devisenmittelkurs) erfolgreich verteidigt werden. Sofort sahen wir auf den tieferen Kursniveaus überraschend viele EUR-Käufer, die meisten haben per Kassa gekauft aber auch schon Erste vorsichtig auf Termin, Exporteure sahen wir praktisch keine.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
28-4. März 2022 (Woche 9)
1.0250 - 1.0400 (Devisenmittelkurs)


Woche 8

Wocheneröffnungskurs 21. Februar 2022 05:32
1.0451 (Devisenmittelkurs)

Die Medienberichterstattungen über Russland sind heikel zu interpretieren und beeinflussen unser Währungspaar je nachdem ab- oder auch aufwärts. Ich persönlich versuche mich davon nicht übertrieben verunsichern zu lassen. Bei einem Einmarsch Russlands gehe ich davon aus, dass unsere SNB für stabilisierende EUR/CHF Interventionen bereit stehen würde.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
21-25. Februar 2022 (Woche 8)
1.0390 - 1.0490 (Devisenmittelkurs)


Woche 7

Wocheneröffnungskurs 14. Februar 2022 05:34
1.0505 (Devisenmittelkurs)

Die Inflation in Deutschland/Europa ist für mich das Thema No 1.  bei der Beurteilung in welche Richtung EUR/CHF gehen sollte. Meiner Meinung nach wird das Thema Inflation dominieren und den Kurs höher in Richtung 1.07 führen.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
14-18. Februar 2022 (Woche 7)
1.0450 - 1.0550 (Devisenmittelkurs)


Woche 6

Wocheneröffnungskurs 7. Februar 2022 05:29
1.0584 (Devisenmittelkurs)

Ich persönlich denke, das der rasche EUR-Kursanstieg von letzter Woche sich auch diese Woche noch weiter fortsetzen kann.
...was ist passiert: Am vergangenen Donnerstag wurde die EZB auf dem falschen "Inflations"-Fuss (+5.1% im Januar) erwischt und plötzlich wird auch in diesem Jahr eine 0.25 prozentige EUR-Leitzinserhöhung nicht mehr ganz ausgeschlossen. Unsere SNB könnte in einem solchen Fall mit CHF-Zinserhöhungen erstmals verzögern. Diese Fantasie reichte schon um den Kursanstieg bei unserem Währungspaar EUR/CHF auszulösen.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
7-11. Februar 2022 (Woche 6)
1.0535 - 1.0635 (Devisenmittelkurs)


Woche 5

Wocheneröffnungskurs 31. Januar 2022 05:35
1.0393 (Devisenmittelkurs)

Vergangenen Montagnachmittag konnten wir beim Devisenmittelkurs von 1.03 unseren EUR-Kaufinteressierten das Erreichen der unteren Wochenbandbreite melden. Dieses Level stiess überraschend auf grosses Kaufinteresse und plötzlich kauften viele unserer Importeure wieder, im Gegensatz zu den Vorwochen. Verkäufer sahen wir weiterhin eher wenige.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
31-4. Februar 2022 (Woche 5)
1.0350 - 1.0450 (Devisenmittelkurs)


Woche 4

Wocheneröffnungskurs 24. Januar 2022 05:41
1.0352 (Devisenmittelkurs)

Vergangene Woche war ein leichter Abwärtsdruck zu beobachten. Wobei seit Jahresbeginn konnte ich persönlich bisher nur wenig Kundenaktivitäten beobachten, wenige Käufer und noch weniger Verkäufer! Das war noch ganz anders im vergangenen Dezember, da sahen wir massive Kundenkäufe.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
24-28. Januar 2022 (Woche 4)
1.0300 - 1.0400 (Devisenmittelkurs)


Woche 3

Wocheneröffnungskurs 17. Januar 2022 05:33
1.0440 (Devisenmittelkurs)

Das Kursniveau blieb im neuen Jahr bisher relativ unverändert, ja fast schon stabil. Wobei die aktuellen Auf- und Abwärtsbewegungen "drumherum" gegenüber dem alten Jahr schon etwas grösser und sprunghafter ausfallen. Das könnte bedeuten, dass sich der aktuelle 12-monatige Abwärtstrend so langsam seinem Ende nähern könnte?

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
17-21. Januar 2022 (Woche 3)
1.0400 - 1.0500 (Devisenmittelkurs)


Woche 2

Wocheneröffnungskurs 10. Januar 2022 05:32
1.0433 (Devisenmittelkurs)

Die grosse Frage bleibt, wann oder wo unsere SNB wieder aggressiver intervenieren würde? Momentan kann sich unser Währungspaar EUR/CHF aber sehr gut alleine regulieren und das allein scheint schon beruhigend zu wirken. Die weiterhin deutliche Inflationsdifferenz zwischen der Schweiz und Europa hilft da sicherlich auch stark mit.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
10-14. Januar 2022 (Woche 2)
1.0375 - 1.0475 (Devisenmittelkurs)


Woche 1

Wocheneröffnungskurs 3. Januar 2022 05:39
1.0375 (Devisenmittelkurs)

Da war nix mit einer Aufwärts-Überraschung zum Jahresende, im Gegenteil. Alle warten auf aggressivere Stützungskäufe der SNB aber diese liess bisher die Katze nicht aus dem Sack. Ich denke, dass der Markt jetzt zuerst klare Zeichen der SNB abwarten möchte, bis dann könnte sich der Kurs weiterhin langsam in Richtung Parität abschwächen.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
3-7. Januar 2022 (Woche 1)
1.0330 - 1.0430 (Devisenmittelkurs)


Woche 52

Wocheneröffnungskurs 27. Dezember 2021 05:35
1.0409 (Devisenmittelkurs)

Eigentlich bin ich "bullish" auf dem Währungspaar EUR/CHF bleibe aber bewusst vorsichtig, denn gefährlich finde ich, dass momentan zu viele Prognosen einen stärkeren Kurs EUR/CHF ankündigen, und das kann auch ins Auge gehen!

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
27-31. Dezember 2021 (Woche 52)
1.0370 - 1.0440 (Devisenmittelkurs)


Woche 51

Wocheneröffnungskurs 20. Dezember 2021 05:38
1.0390 (Devisenmittelkurs)

Herr Jordan (SNB) sagt uns, so verstand ich ihn, dass die massive Inflationsdifferenz zwischen der Schweiz und dem relevanten Ausland den Kurs unterhalb von 1.05 EUR/CHF für dieses Mal tolerierbarer machte. Die SNB scheint oft zu intervenieren aber ohne viel dafür aufwenden zu müssen und das ist für mich eher beruhigend. Das würde bedeuten, dass Angebot und Nachfrage nicht mehr so weit auseinanderliegen. Die aktuell anhaltende Abwärtsbewegung scheint mir aus Sicht SNB nicht unbesiegbar. Persönlich glaube ich, dass wir uns nicht mehr so weit weg vom unteren Kursende befinden.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
20-24. Dezember 2021 (Woche 51)
1.0350 - 1.0450 (Devisenmittelkurs)


Woche 50

Wocheneröffnungskurs 13. Dezember 2021 05:19
1.0416 (Devisenmittelkurs)

Wir starten in die 50. Woche und wie jedes Jahr verabschieden sich gegen Jahresende mehr und mehr die professionellen Devisenhändler. Weniger Devisenhändler bedeutet weniger Liquidität in der Preisbildung von Angebot und Nachfrage, dadurch können Kursschwankungen gegen das Jahresende grösser und unberechenbarer werden.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
13-17. Dezember 2021 (Woche 50)
1.0370 - 1.0470 (Devisenmittelkurs)


Woche 49

Wocheneröffnungskurs 6. Dezember 2021 05:28
1.0394 (Devisenmittelkurs)

Mir persönlich kommt es so vor, als ob die SNB ein- bis zweimal pro Woche zu einem etwas tieferen "Kursniveau" ansetzen muss. Ihre Bereitschaft zu intervenieren beschränkt sich also nur auf eine eingeschränkte Betragsgrösse und sobald diese aufgebraucht ist wird etwas tiefer wieder neu begonnen. Dabei wechselt sie ganz bewusst zwischen den Währungspaaren EUR/CHF und USD/CHF, um zusätzliche Intransparenz zu schaffen, meiner Meinung nach.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
6-10. Dezember 2021 (Woche 49)
1.0350 - 1.0450 (Devisenmittelkurs)


Woche 48

Wocheneröffnungskurs 29. November 2021 05:32
1.0442 (Devisenmittelkurs)

Es gibt für mich beim aktuellen Abwärtstrend des EUR/CHF nicht eine Hauptbegründung. Meiner Meinung nach erscheinen immer wieder neue aber dafür weniger nachhaltigere Begründungen, wie z.B. jüngst die dramatische Abwertung der türkischen Lira, welche bisher mögliche Aufwärtskorrekturen frühzeitig stoppen konnten. 
Aber je länger dieser Abwärtstrend dauert und je mehr wir uns dem Jahresende nähern, desto wahrscheinlicher wird für mich persönlich eine Aufwärtskorrektur wieder über 1.05?

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
29-3. Dezember 2021 (Woche 48)
1.0390 - 1.0490 (Devisenmittelkurs)


Woche 47

Wocheneröffnungskurs 22. November 2021 05:39
1.0475 (Devisenmittelkurs)

Also "unten" scheint nicht nur die SNB immer wieder zu kaufen, auch wir sahen bei uns unter 1.05 (Devisenmittelkurs) rundum viele EUR-Käufer. Mir persönlich macht eine solche Strategie "buy on dips" Sinn.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
22-26. November 2021 (Woche 47)
1.0420 - 1.0520 (Devisenmittelkurs)


Woche 46

Wocheneröffnungskurs 15. November 2021 05:29
1.0536 (Devisenmittelkurs)

Im Devisenhandel muss man immer mit allem rechnen aber momentan scheint unser Währungspaar wie "eingeklemmt", unten von der SNB und oben von den Exporteuren.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
15-19. November 2021 (Woche 46)
1.0480 - 1.0580 (Devisenmittelkurs)


Woche 45

Wocheneröffnungskurs 8. November 2021 05:36
1.0556 (Devisenmittelkurs)

Der Franken kann sich von Woche zu Woche immer wieder neu leicht aufwerten. Doch die Begründung "Fluchtwährung" in Verbindung mit hohem politischem Europarisiko verschwindet mehr und mehr. Was auch immer die Begründung ist, unsere Nationalbank (SNB) begleitet die aktuelle Abwärtsbewegung mit sanften Interventionen und lässt damit keine Hektik oder Panik aufkommen. Die Wahrscheinlichkeit kurzfristiger Aufwärtskorrekturen steigt von Woche zu Woche.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
8-12. November 2021 (Woche 45)
1.0490 - 1.0590 (Devisenmittelkurs)


Woche 44

Wocheneröffnungskurs 1. November 2021 05:31
1.0590 (Devisenmittelkurs)

Der Kurs kennt momentan nur eine Richtung und die zeigt "abwärts", im FOREX sprechen wir von "südwärts". Falls nötig wird die SNB wahrscheinlich auch weiterhin intervenieren aber nicht stur verteidigen.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
1-5. November 2021 (Woche 44)
1.0540 - 1.0640 (Devisenmittelkurs)


Woche 43

Wocheneröffnungskurs 25. Oktober 2021 05:35
1.0675 (Devisenmittelkurs)

Es ist gut möglich, dass sich die aktuelle Schwächephase noch ein wenig durchsetzen kann. Aber eine wirkliche Euro-Krise erwarte ich in diesen Tagen "noch" nicht. Im Gegenteil, eher würde ich eine kurzfristige EUR-Aufwärtskorrektur erwarten.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
25-29. Oktober 2021 (Woche 43)
1.0630 - 1.0730 (Devisenmittelkurs)


Woche 42

Wocheneröffnungskurs 18. Oktober 2021 05:35
1.0712 (Devisenmittelkurs)

Ich glaube man kann sagen, dass der Kurs ohne SNB-Deviseninterventionen (ich gehe davon aus, dass diese stattfinden)  tiefer wäre. Gleichzeitig darf man aber auch sagen, dass der aktuelle Abwärtsdruck noch nicht so gross scheint, dass unsere SNB damit überfordert wäre.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
18-22. Oktober 2021 (Woche 42)
1.0670 - 1.0770 (Devisenmittelkurs)


Woche 41

Wocheneröffnungskurs 11. Oktober 2021 05:32
1.0744 (Devisenmittelkurs)

Auch vergangene Woche sahen wir erneut viele EUR-Käufer, diesmal knapp oberhalb von 1.07, hinzu kamen auch noch einige EUR-Käufe auf Termin. Ich vermute, dass unsere Nationalbank (SNB) auch knapp oberhalb 1.07 kleinere Deviseninterventionen tätigte, meiner Meinung nach nicht um stur zu verteidigen sondern eher um vorzeitig abzufedern.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
11-15. Oktober 2021 (Woche 41)
1.0680 - 1.0740 (Devisenmittelkurs)


Woche 40

Wocheneröffnungskurs 4. Oktober 2021 05:30
1.0790 (Devisenmittelkurs)

Der tiefere Kurs EUR/CHF gegen Ende vergangener Woche wurde von vielen unserer Importeure als Chance beurteilt, wir sahen knapp unterhalb 1.08 überraschend viele EUR-Käufer.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
4-8. Oktober 2021 (Woche 40)
1.0740 - 1.0840 (Devisenmittelkurs)


Woche 39

Wocheneröffnungskurs 27. September 2021 05:41
1.0845 (Devisenmittelkurs)

Weder die EZB noch unsere SNB scheinen aktuell an ihrer jeweiligen Zinspolitik etwas ändern zu wollen, trotz momentan höheren Teuerungsraten. Die EZB scheint zuerst auf die US-Notenbank zu warten. Aber eine Umkehr der Zinspolitik ist und bleibt langfristig ein äusserst heikles Thema für die Märkte und eine riesige Herausforderung für alle Notenbanken.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
27-1. Oktober 2021 (Woche 39)
1.0810 - 1.0910 (Devisenmittelkurs)


Woche 38

Wocheneröffnungskurs 20. September 2021 05:38
1.0920 (Devisenmittelkurs)

Erhöhte Wahlchancen für Olaf Scholz gehen momentan deutlich zusammen mit einem erhöhtem Kurs EUR/CHF. Warum?
Aus meiner Sicht spekuliert der Markt mit einem möglichen SPD-Bundeskanzler Olaf Scholz auf:

  1. ...eine expansivere deutsche Steuerpolitik
  2. ...eine deutlich gelöstere deutsche Schuldenbremse
  3. ...eine offenere europäische Zusammenarbeit mit Italien(Draghi) und Frankreich(Macron) betreffend einer vertiefteren Europäischen Steuerintegration
..und davon kann der Euro momentan profitieren. Der weitere Wahlverlauf bleibt entscheidend.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
20-24. September 2021 (Woche 38)
1.0880 - 1.0980 (Devisenmittelkurs)


Woche 37

Wocheneröffnungskurs 13. September 2021 05:26
1.0843 (Devisenmittelkurs)

Plötzlich ist ein SPD Kanzler Scholz denkbar und schon spekulieren die Märkte über das Thema Schuldentransfers innerhalb von Europa. Das war meiner Meinung nach der Grund für die EUR-Aufwärtsbewegung anfangs letzter Woche. Für mich wurde dabei klar, dass die bevorstehende Wahl in Deutschland grösseren Einfluss haben könnte als zuerst angenommen.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
13-17. September 2021 (Woche 37)
1.0800 - 1.0900 (Devisenmittelkurs)


Woche 36

Wocheneröffnungskurs 6. September 2021 05:36
1.0856 (Devisenmittelkurs)

Für diese Woche erwarte ich den Kurs eher wieder ein wenig "Runter". Meiner Meinung nach wird es auch diese Woche zu keinem wirklichen Trend reichen. Es sieht so aus als ob "unten" die SNB steht + stützt und "oben" Exporteure EUR-Einnahmen verkaufen. Wir jedenfalls haben oben auffällig viele Exporteure gesehen, welche in die Aufwärtsbewegung der vergangenen Woche EUR verkauft haben.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
6-10. September 2021 (Woche 36)
1.0810 - 1.0910 (Devisenmittelkurs)


Woche 35

Wocheneröffnungskurs 30. August 2021 05:30
1.0751 (Devisenmittelkurs)

Vergangene Woche stieg der Kurs von ca. 1.07 auf ca. 1.08 an, meiner Meinung nach liegt die Begründung erneut an Devisen-Käufen unserer Nationalbank. Ohne Stützungskäufe würde die Frankenflucht momentan wahrscheinlich überhand nehmen.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
30-3. September 2021 (Woche 35)
1.0700 - 1.0800 (Devisenmittelkurs)


Woche 34

Wocheneröffnungskurs 23. August 2021 05:26
1.0734 (Devisenmittelkurs)

Zeitungsüberschriften wie:
"Europa droht noch keine Flüchtlingswelle" oder "Lieferengpässe dämpfen die Erholung in Deutschland" erhöhen die weltweite Unsicherheit und somit die Frankenflucht. Das bedeutet Gefahr für die Devisenpolitik unserer Schweizerischen Nationalbank. Vermutlich (fast sicher) verteidigte sie vergangene Woche das Kursniveau von ca. 1.07 EUR/CHF. Wird der Druck zu gross, könnte sie jederzeit stoppen und später auf einem tieferen Kursniveau wieder neu beginnen.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
23-27. August 2021 (Woche 34)
1.0680 - 1.0780 (Devisenmittelkurs)


Woche 33

Wocheneröffnungskurs 16. August 2021 05:35
1.0803 (Devisenmittelkurs)

Sobald die weltweite Unsicherheit steigt, steigt auch der Franken und umgekehrt. Aus diesem Grund suche ich nach Unsicherheits- oder eben Sicherheitsfaktoren?

Folgendes spricht eher für mehr Sicherheit:

  • Die weltweite Konjunktur wird positiv gesehen
  • Man hat gelernt mit Corona Delta wie auch neuen Mutationen umzugehen

Folgendes spricht eher für mehr Unsicherheit:

  • Die Notenbankpressen in den USA wie auch in Europa laufen unverändert hoch
  • Der Kalte Krieg findet statt und der Krieg mit Waffeneinsatz nimmt zu
  • Unsere Nationalbank hat schon über 1 Billion in Interventionen gesteckt und sagt einem zu starken Franken weiterhin den Kampf an

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
16-20. August 2021 (Woche 33)
1.0765 - 1.0865 (Devisenmittelkurs)


Woche 32

Wocheneröffnungskurs 9. August 2021 05:29
1.0762 (Devisenmittelkurs)

Ich suche nach möglichen Begründungen für die aktuelle Schwächephase. Vielleicht hängt es mit einer möglicherweise wachsenden politischen Unsicherheit (Frankenfluchtgefahr) zusammen, Schlagzeilen wie:

  • Eskalation im Indischen Ozean?
  • Neuer Präsident im Iran, Hardliner + Atomwaffenprogramm?
  • Angriff auf israelischen Oeltanker?

Irgend eine Begründung sollte es geben, dass der Kurs momentan Woche für Woche tiefer geht, unspektakulär aber regelmässig von neuem.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
9-13. August 2021 (Woche 32)
1.0710 - 1.0810 (Devisenmittelkurs)


Woche 31

Wocheneröffnungskurs 2. August 2021 05:35
1.0751 (Devisenmittelkurs)

Persönlich muss ich akzeptieren, dass der Kurs gegen meine Meinung Woche für Woche noch ein wenig tiefer endet. Zeit für mich tief durchzuatmen und neutral in die nächste Woche zu gehen.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
2-6. August 2021 (Woche 31)
1.0700 - 1.0800 (Devisenmittelkurs)


Woche 30

Wocheneröffnungskurs 26. Juli 2021 05:29
1.0821 (Devisenmittelkurs)

Ruhig und nahe am unteren Bandbreiten-Ende. Ich glaube, dass das Pendel demnächst von 1.08 wieder bescheiden in Richtung 1.09 (Mittelkurse) pendeln könnte.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
26-30. Juli 2021 (Woche 30)
1.0790 - 1.0870 (Devisenmittelkurs)


Woche 29

Wocheneröffnungskurs 19. Juli 2021 05:28
1.0852 (Devisenmittelkurs)

Das Ende der Rezession und der weltweite Aufschwung sollten die Frankenflucht eigentlich reduzieren + den Kurs EUR/CHF meiner Meinung nach eher wieder stärken, zusätzlich wird unsere SNB "unten" wahrscheinlich sehr genau hinschauen, was ebenfalls Kursstützend wirken sollte.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
19-23. Juli 2021 (Woche 29)
1.0810 - 1.0890 (Devisenmittelkurs)


Woche 28

Wocheneröffnungskurs 12. Juli 2021 05:32
1.0854 (Devisenmittelkurs)

Die Abwärtsbewegung von vergangener Woche fühlte sich nach der wochenlangen Ruhephase relativ stark an. Für mich stellen sich 2 Fragen: ist die Ruhephase vorbei und ist die aktuelle Abwärtsbewegung nachhaltig?

  • Die Sommerferien haben begonnen und es sollte meiner Meinung nach eher wieder ruhig werden.
  • So lange wir oberhalb von 1.08 (Devisenmittelkurs) bleiben, sollte der Kurs sich auch wieder erholen.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
12-16. Juli 2021 (Woche 28)
1.0790 - 1.0890 (Devisenmittelkurs)


Woche 27

Wocheneröffnungskurs 5. Juli 2021 05:38
1.0933 (Devisenmittelkurs)

Aktuell handelt der Kurs mit wenig Bewegung. Setzen Sie einen Wechselkurs-Alarm und lassen Sie sich automatisiert informieren, so zu sagen als Weckruf für den Notfall.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
5-9. Juli 2021 (Woche 27)
1.0900 - 1.0975 (Devisenmittelkurs)


Woche 26

Wocheneröffnungskurs 28. Juni 2021 05:37
1.0952 (Devisenmittelkurs)

Dreh- und Angelpunkt  liegt beim Kurs EUR/CHF irgendwo bei 1.10. Momentan sehe ich wenig Fakten, welche das grossartig ändern sollten. Man nennt das "Range-Trading" oder "Bandbreiten-Handel".

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
28-2. Juli 2021 (Woche 26)
1.0915 - 1.0990 (Devisenmittelkurs)


Woche 25

Wocheneröffnungskurs 21. Juni 2021 05:31
1.0939 (Devisenmittelkurs)

Gemäss dem Verhalten unserer Kunden scheint mir, dass Importeure unterhalb von 1.09 (Devisenmittelkurse) weiterhin bereit wären günstig einzukaufen. Aber im Gegenteil dazu zeigen Exporteure bisher sehr wenig EUR-Verkaufsinteresse, der Kurs scheint den Exporteuren momentan zu billig zu sein? Erst oberhalb von 1.10 erkenne ich erstes bescheidenes Verkaufsinteresse.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
21-25. Juni 2021 (Woche 25)
1.0890 - 1.0990 (Devisenmittelkurs)


Woche 24

Wocheneröffnungskurs 14. Juni 2021 05:34
1.0875 (Devisenmittelkurs)

Schwer wie Blei! 
So fühlte sich meiner Meinung nach der Kursverlauf in der vergangenen Woche an. Ja so schwer, dass man langsam das Gefühl bekommen könnte, dass der Kurs sogar nochmals ein nächstes Treppchen fallen könnte?

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
14-18. Juni 2021 (Woche 24)
1.0820 - 1.0920 (Devisenmittelkurs)


Woche 23

Wocheneröffnungskurs 7. Juni 2021 05:35
1.0939 (Devisenmittelkurs)

(Neu sind auf wechselstube.ch alle meine persönlichen Devisenkommentare unter "Prognose" abrufbar)
Seit Wochen halten sich die Wochenschwankungen in sehr engen Bandbreiten, trotzdem kann ein überraschender Ausbruch nie ganz ausgeschlossen werden. Falls es dazu kommen sollte, glaube ich persönlich weiter eher an einen Ausbruch nach "oben", also 1.10 und höher.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
7-11. Juni 2021 (Woche 23)
1.0890 - 1.0990 (Devisenmittelkurs)


Woche 22

Wocheneröffnungskurs 31. Mai 2021 05:35
1.0966 (Devisenmittelkurs)

Der Devisenmittelkurs blieb auch vergangene Woche nochmals deutlich unterhalb von 1.10. Die Kurse der letzten Wochen kotierten immer wieder zwischen 1.0905 + 1.1075, was zurzeit wahrscheinlich als "courant normal" anzusehen ist.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
31-4. Juni 2021 (Woche 22)
1.0920 - 1.1020 (Devisenmittelkurs)


Woche 20

Wocheneröffnungskurs 17. Mai 2021 05:34
1.0947 (Devisenmittelkurs)

Seit ca. 2 Wochen kotiert der Devisenmittelkurs EUR/CHF unterhalb der wichtigen Marke von 1.10. Sie kennen meine Einschätzung der vergangenen Wochen + Monate, falls mein Szenario weiterhin recht bekommen sollte, müsste der Kurs schon bald wieder deutlich über 1.10 "pendeln" und dürfte nicht unter 1.09 rutschen.
Meiner Meinung nach leicht veränderte Rahmenbedingungen:
Die auf einen Schlag neu aufgeflammte Flüchtlingskrise in Lampedusa fordert jetzt auch Mario Draghi als italienischen Regierungspräsidenten. Er muss sich jetzt gegenüber Deutschland  + Frankreich durchsetzen können, ihm die vertraglich zugesicherten Anteile an gestrandeten Flüchtlingen auch wirklich abzunehmen.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
17-21. Mai 2021 (Woche 20)
1.0905 - 1.1005 (Devisenmittelkurs)


Woche 19

Wocheneröffnungskurs 10. Mai 2021 05:37
1.0958 (Devisenmittelkurs)

Vergangene Woche tauchte der Kurs auf unsere untere Bandbreite von ca. 1.0945 (Devisenmittelkurs), umgekehrt stieg er in den vergangenen Wochen auch schon ein paar Mal deutlich über 1.10 (Devisenmittelkurs). Nachhaltig bestätigte sich bisher noch gar nichts und die Wahrheit muss sich weiterhin erst noch zeigen.
Sie kennen meine Meinung: Ich denke, dass wir nachhaltig deutlich über 1.10 in Richtung 1.13 steigen werden aber wissen kann ich es nicht.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
10-14. Mai 2021 (Woche 19)
1.0900 - 1.1000 (Devisenmittelkurs)


Woche 18

Wocheneröffnungskurs 3. Mai 2021 05:35
1.0986 (Devisenmittelkurs)

Der Devisenhandel toleriert keine Routine, aber Routine scheint mir der andauernde Kampf um die wichtige Kursmarke 1.10 noch lange nicht!
Persönlich denke ich, dass die europäische Hoffnung in die neue italienische Leadership von und mit Mario Draghi beeindruckend am wachsen ist. 

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
3-7. Mai 2021 (Woche 18)
1.0945 - 1.1045 (Devisenmittelkurs)


Woche 17

Wocheneröffnungskurs 26. April 2021 05:37
1.0054 (Devisenmittelkurs)

Es wird fast langweilig, so spannend ist es..., mindestens für mich persönlich.
Der Kampf oberhalb oder unterhalb 1.10 (Devisenmittelkurs) fiel vergangene Woche relativ ruhig aus, bleibt aber meiner Meinung nach trotzdem entscheidend. Sie wissen wie ich denke: zuerst vielleicht noch ein paar erfolglose Attacken unterhalb 1.10, danach erwarte ich eine nachhaltige Kursentwicklung oberhalb von 1.10 EUR/CHF. 

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
26-30. April 2021 (Woche 17)
1.1000 - 1.1100 (Devisenmittelkurs)


Woche 16

Wocheneröffnungskurs 19. April 2021 05:41
1.1011 (Devisenmittelkurs)

Heute vor einer Woche versuchte der Devisenmarkt den Kurs zum ersten Mal wieder unter 1.10 (Devisenmittelkurs) zu drücken, das gelang vorerst nur vordergründig bis ca. 1.0980 (Devisenmittelkurs) und der Kurs stieg danach wieder deutlich über 1.10. Je öfters solche Abwärtsattacken unter 1.10 erfolglos ausfallen desto grösser wird meine Überzeugung für eine Renaissance der jüngsten Aufwärtsbewegung oberhalb 1.10.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
19-23. April 2021 (Woche 16)
1.0965 - 1.1065 (Devisenmittelkurs)


Woche 15

Wocheneröffnungskurs 12. April 2021 05:41
1.1010 (Devisenmittelkurs)

Jetzt wird's spannend, ..."bleibt der Kurs nachhaltig oberhalb von 1.10 oder fällt er nachhaltig wieder unter 1.10?
Meine persönliche Meinung kennen Sie bereits. Ich denke, dass der Kurs nachhaltig oberhalb 1.10 bleiben wird, um später wieder deutlicher zu steigen. Niemand kann Devisenkursentwicklungen im Voraus wissen, der Kurs kann natürlich auch gegen meine Überzeugung sinken.

Christoph Abt

Prognose Wochenbandbreite
12-16. April 2021 (Woche 15)
1.0975 - 1.1075 (Devisenmittelkurs)