Basler Zeitung - «Die Kleinen sind den Grossen oft voraus»

Basler Zeitung, 28. November 2000

Basler Zeitung Wechselstube Finanzen

Erhalten von Regierungsrat Ralph Lewin (Mitte) den Förderpreis:

Philipp Rudmann (l.) und Christoph Abt von der KMU-Online AG.

«Die Kleinen sind den Grossen oft voraus»

Die KMU-Online AG, die eine virtuelle Wechselstube betreibt, hat von der Stiftung «Finanzplatz Basel» den «Förderbeitrag» erhalten.

Basel. Zum ersten Mal wurde gestern der mit 10'000 Fr. dotierte «Förderbeitrag» der Stiftung «Finanzplatz Basel» überreicht. Damit sollen Unternehmen oder Projekte gefördert und unterstützt werden, die den Finanzplatz und Wirtschaftsstandort Basel stärken oder einen Beitrag zur Forschung und Ausbildung im Finanz- und Bankenbereich leisten. Als Stiftungspräsident überreichte der Vorsteher des Wirtschafts- und Sozialdepartements, Ralph Lewin, den Förderbeitrag an die KMU-Online AG aus Allschwil. Deren Gründer, Philipp Rudmann und Christoph Abt, bieten unter der Internet-Adresse www.wechselstube.ch einen Devisenhandelsplatz für KMU an. Gegenüber dem Devisenhandel bei den Grossbanken können Kosteneinsparungen zwischen 40% und 80% erzielt werden.

«Bei einem Wechselbetrag von beispielsweise 100'000 Euro können KMU bei uns rund 1'000 Fr. sparen», rechnete Abt an der gestrigen Preisverleihung vor. Dies sei einerseits darauf zurückzuführen, dass die einzelnen Kundenaufträge gebündelt würden, wodurch KMU-Online von Grosskundenkonditionen profitieren könne. Andererseits seien die gesamten Arbeitsprozesse automatisiert worden, wodurch sich weitere Kosten einsparen liessen.

Freude am innovativen KMU

Regierungsrat Ralph Lewin lobte in seiner Laudatio das Engagement und den Mut zum Unternehmertum, den die beiden Gründer bewiesen hätten. «Es zeigt sich ein Mal mehr, dass es gerade die Kleinen sind, die mit Erfolg neue Technologien nutzen können und dadurch immer wieder Nischen finden, wo sie den Grossunternehmen einen Schritt voraus sind.» Ausserdem sei die Dienstleistung der KMU-Online ein Paradebeispiel dafür, dass innovativer Wandel Nutzen für die Allgemeinheit schaffen könne. «Es freut mich besonders, dass es gerade auch Kleinunternehmen sind, die vom Angebot der KMU-Online profitieren können», hielt Lewin weiter fest.

Anreiz für Neuunternehmer

Mit dem Förderbeitrag wolle die Stiftung Neuunternehmerinnen und Neuunternehmern Mut machen, die mit ihrem Engagement den Finanzplatz Basel bereichern und im Endeffekt auch stärken würden. Gleichzeitig solle er auch dem Projekt «Neuunternehmer des Monats» einen zusätzlichen Anreiz verleihen (ein Projekt, das unter dem Patronat der Basler Zeitung und der Helvetia Patria Versicherungen steht und innovative Neuunternehmen der Region Basel auszeichnet. Siehe auch BaZ von gestern).

In den Genuss des Förderpreises könne ein Unternehmen kommen, wenn es den Zielsetzungen der Stiftung entspreche und gleichzeitg zum «Neuunternehmer des Monats» gekürt worden sei. «Mit der Auszeichnung der KMU-Online fördern wir gleichzeitig auch eine Unternehmenskultur, die für die Dynamik und das Fortbestehen unserer Volkswirtschaft zentral ist», zeigte sich Lewin überzeugt.